Fluglager 2022

Mit einem großen Lagerfeuer endet unser Fluglager, heute nach einer Woche. Eine Woche voller Erfolge, schönen Erlebnissen und neuen Begegnungen.
Unsere Jugend war zahlreich vertreten, sogar mit einigen neuen Gesichtern. Wir waren nicht nur fliegerisch sehr aktiv, sondern haben uns auch beim Volleyball, Fußball oder Karten spielen als Team zusammengefunden. Ein besonderer Dank geht an die zahlreichen Fluglehrer, die uns in der Woche begleitet und unterstützt haben.

Die Flugschüler Lea, Steven und Bene



Flugtag für Schüler*innen des Schulzentrum Paul Friedrich Scheel Rostock

Der Aero Club von Güstrow hat für Schüler des Förderzentrums der Paul-Friedrich-Scheel-Schule in Rostock ein Projekttag „Segelflug“ vorbereitet. Heute war es soweit, die Schüler*innen kamen gemeinsam mit ihren beiden Lehrerinnen auf den Segelflugplatz Güstrow. Nach einer kurzen und herzlichen Begrüßung halfen die Jugendlichen uns bei dem Aufbau der Startstelle.

Sie durften die Flugzeuge an den Start bringen und auch das Lande-T auslegen, welches für die Landungen der Segelflugzeuge als Orientierung dient.

Dann war es endlich so weit und die ersten Schüler*innen konnten „in die Luft gehen“. Nach der Landung sind sie aus den Flugzeugen ausgestiegen mit einem strahlenden Gesicht, die Faszination Fliegen hat auch sie eingeholt. Neben den Segelflugzeugen war auch unser Motorsegler mit am Start. Auch hier sind die Schüler*innen sowie die beiden Lehrerinnen mitgeflogen und haben sich gefreut, was man von oben so alles erkennen kann.

Neben dem Kennenlernen des Fliegens wurde Kuchen gegessen und sich unterhalten. Es wurden viele Fragen gestellt und konnten alle beantwortet werden.

Der Tag war für alle Anwesenden gelungen und spannend.

Eurofighter Simulation zu Gast in Güstrow

Das EF Simulator Team aus Laage hat sein Familienfest auf dem Segelflugplatz in Güstrow gefeiert. 
Nach wochenlang schönem Wetter begann der Tag mit tiefen Wolken. Aber zum Mittag lockerte die Bewölkung auf und der Flugbetrieb konnte beginnen. Mit ASK 13, ASH 25, Puchacz, Dimona und Cessna 172 wurde den Gästen die Möglichkeit gegeben mitzufliegen. 
Ob zu dritt in der Cessna, als Cabrio mit der ASK13, oder im Kunstflug mit dem Puchacz, alle sind mit einem großen Lächeln wieder ausgestiegen.
Mein Dank an Otto (Winde), Rainer(Winde), Carl, (Flugleiter) Jette (Lepo) und Dirk (Schlepppilot).Nur mit eurer Unterstützung konnte der Flugbetrieb stattfinden.
Auch die Modeller haben mit ihren Flugzeugen und Vorführungen zum Gelingen des Festes beigetragen. Gerade die jungen Gäste sind immer wieder von eurer Performance begeistert. 
Nach dem Flugbetrieb konnten sich alle am Buffet stärken und im eigens aufgebauten Zelt wurde noch ein paar Stunden gefeiert.
Ein gelungener Tag, vielen Dank an alle Beteiligten.
Meise

„D-7643 startbereit“

„D-7643 starten sie“ – Mit dieser Freigabe vom Flugleiter startete der Aero Club von Güstrow e.V. am Samstag den 2. April in die neue Saison. An Bord unser Ausbildungsleiter, beginnend mit der Überprüfung von Fluglehrer und mit anschließender Überprüfung der Piloten im Segelflug und in unserer H36 „Dimona“.

Schon ungeduldig hatten die Segelflieger diesen Tag herbeigesehnt, denn nach gut 5 Monaten Werkstattarbeiten war es an der Zeit, wieder abzuheben. Viel Arbeit und Vorbereitungen waren nötig, alle Flugzeuge wurden im Winter gecheckt, Reparaturen durchgeführt, um sie dann dem Prüfer zur Jahreshauptprüfung (ACR) vorzuführen. Unsere Flugschüler erhielten Online-Unterricht, um nötiges Wissen in mehreren Fachbereichen rund ums Fliegen zu erhalten und aufzufrischen.

Auch Reparaturen am Objekt wurden in Eigenleistung durchgeführt, das Clubgebäude erhielt eine neue Elektro-Installation, um den neuen technischen Standards zu entsprechen. In der Mitgliederversammlung, Ende März, beschlossen die Güstrower Segelflieger die Finanzplanung, eine geänderte Gebührenordnung und das Briefing für die Saison 2022. In der Ferienwoche vor Ostern plant der ACvG wieder einen Osterlehrgang durchzuführen. Wir wünschen uns für die Saison gute Thermik, viele schöne Streckenflüge und bestandene theoretische und praktische Prüfungen für unsere Flugschüler.

Wie heißt es bei den Fliegern so schön – Hals und Beinbruch!

Saisonende 2021

Die Segelflugsaison ist leider wieder Geschichte, ein unfallfreies Flugjahr hat wieder seinen Abschluss gefunden. Am 16. Oktober wurde traditionell der Ziellandewettbewerb durchgeführt, sechs Piloten erreichten eine Punktlandung.

Ziellandewettbewerb 2021

In der Mitgliederversammlung am 23. Oktober wurde das Flugjahr 2021 ausgewertet, das Winterreparaturprogramm vorbereitet und Pläne für die Saison 2022 beschlossen. Unser langjähriges Vereinsmitglied, Eginhard Schmuhl, wurde durch den Luftsportverbandspräsidenten Ulli Mrass mit der Bronzenen Ehrennadel des Landessportbundes Mecklenburg Vorpommern geehrt. Wir schließen uns den Glückwünschen an und bedanken uns für die über 50ig jährige Aktivität im Verein.