Flugzeuge

H36 Dimona

h36dimona

Die H36 „Dimona“ haben wir im März 2008 in Österreich als Ersatz für unseren C-Falken gekauft und aus Zell am See überführt. Mit unserer Dimona gehen wir meist auf Strecke und nutzen sie auch für Streckenausbildung unserer jungen Segelflugaspiranten, für Umschulungen von Segelflieger auf TMG-Berechtigung sowie für Gästeflüge.

 

 

SZD 9 bis Bocian 1E

bocian

Der Bocian war in den 60er Jahren eines der erfolgreichsten Segelflugzeuge, auf dem viele Weltrekorde und Meistertitel erflogen wurden. Seit den 70er Jahren wurde er als Schuldoppelsitzer an fast allen Flugplätzen der ehemaligen DDR eingesetzt. Auf Grund seiner Gutmütigkeit und Robustheit eignet sich der Bocian hervorragend für die Anfängerschulung. Aber auch für die Thermik- und Gefahreneinweisung kann das kunstflugtaugliche Flugzeug eingesetzt werden.

 

SZD 50 Puchacz

puchacz

Der Puchacz ist für alle Arten der Segelflugausbildung einschließlich einfachem Kunstflug geeignet. Ebenso kann mit diesem Flugzeug die Ausbildung im Geräteflug und im Leistungsstreckenflug erfolgen. Die folgenden Kunstflugfiguren dürfen mit dem Puchacz geflogen werden: Looping, Turn, Kehrkurve, Steilkreis, Trudeln und Abschwung.

 

 

SZD 41 Jantar Standard

jantarDer Jantar Standard ist unser Hochleistungssegler mit einer guten Gleitzahl von ca. 39. Wir setzen den Jantar vorwiegend für Streckenflüge oder auf Wettbewerben ein.

 

 

 

SZD 30 Pirat

piratDer Pirat war eines der letzten in Serie gebauten Holzflugzeuge aus Polen. Auf Grund seiner Leichtigkeit, aber auch durch die für Holzbauweise beeindruckend aerodynamische Form, ist der Pirat sehr wendig und bei mäßiger oder stark zerrissener Thermik vielen GFK-Flugzeugen überlegen. Er wird bei uns für die Schulung und für den Streckenflug eingesetzt.