Der Aeroclub Güstrow verabschiedet sich von einer erfolgreichen Flugsaison 2016

Am 8. Oktober fand das jährliche „Abfliegen“ statt, bei welchem sich alle Fliegerkollegen zum letzten Flugtag der Saison trafen und diese fliegerisch ausklingeln liesen. Es findet ein sog. Ziellandewettbewerb statt, bei dem es darum geht, welcher Pilot am genauesten in einem markierten Bereich landet. Dieses Jahr wurden 1180 Starts auf dem Flugplatz Güstrow absolviert – 200 mehr als im letzten Jahr. In der vergangenen Flugsaison wurden 626 Segelflugstunden erflogen. Der längste Flug betrug 07 Stunden mit einer Strecke von 540,08 Kilometern.

In der Winterzeit werden die Flugzeuge und der Flugplatz nun gereinigt, repariert und gewartet. Im April beginnt die neue Flugsaison. Der Flugplatz Güstrow lädt alle Interessierten ein, sich selber ein Bild vom Leben auf dem Flugplatz zu machen. In der Winterzeit jeden Samstag und ab April Samstags und Sonntags.

Über die Wintermonate wird nicht nur gearbeitet. Die schönen Tage werden für tolle Winterflüge mit dem Motorsegler genutzt. Rundflüge sind bei schönem Wetter jederzeit möglich.

Die Mitglieder des Aeroclubs Güstrow freuen sich schon auf eine tolle und erfolgreiche Saison 2017

elli-abfliegen

Saisonende 2014

Die Segelflugsaison ist leider wieder Geschichte, ein unfallfreies Flugjahr hat wieder seinen Abschluss gefunden. Am 18. Oktober wurde traditionell der Ziellandewettbewerb durchgeführt. In der Mitgliederversammlung am 25. Oktober wurde das Flugjahr 2014 ausgewertet, das Winterreparaturprogramm vorbereitet und Pläne für die Saison 2015 beschlossen. In der Saison 2014 wurden 1037 Starts mit 715.30 Stunden Flugzeit durchgeführt. Im OLC, einer Online-Plattform für Streckenflug-Wettbewerbe, wurden vom Aero Club 82 Flüge mit 18762,76 Punkten und 12075 Kilometer in die Wertung gestellt.

Sommerlager 2014

Die Ferien haben begonnen – traditionell, wie in jedem Jahr, veranstaltete der Aero Club von Güstrow in den ersten Ferienwochen ein zweiwöchiges Fliegerlager auf dem Flugplatz Güstrow-Bockhorst. Segelflieger befreundeter Segelflugvereine aus Rostock und Neustadt-Glewe waren wieder mit dabei und hofften auf gute Flugbedingungen. Der Auftakt war leider nicht nach den Wünschen der Segelflieger, Regen und Gewitter verhinderten einen umfangreichen Flugbetrieb. Das Wetter besserte sich aber, so daß sich die Flugleistungen durchaus sehen lassen können: insgesamt wurden mit 178 Starts 148:13 Stunden und 1475 km erflogen.

 

Segelflugstart auf Flugplatz Güstrow vor aufziehendem Regenschauer from Aeroclub Güstrow on Vimeo.

Unserer Flugschüler werden flügge

Es ist einer der aufregendsten Momente im Leben eines Segelfliegers: der erste Alleinflug.

Nach dem Erlernen von Start und Landung und dem Handling in gewohnter Platzrunde gehört auch das Verhalten in ungewöhnlichen Situationen zur Ausbildung eines Flugschülers. Die Übungen wie Seilriß im Windenstart, Trudeln, Abrutschen sowie Abkippen oder Anflug aus ungewohnter Position hat Carl Johan Schummeck gemeistert. Am Pfingstmontag war es dann für Carl soweit – nach Überprüfung durch einen zweiten Fluglehrer absolviert er seine drei Alleinflüge in der Platzrunde und erflog damit seine A-Prüfung. Nach Flugbetriebsende nahm Carl nach segelfliegerischen Tradition die Glückwünsche entgegen.

cs-a-flug

Und damit nicht genug: Elisabeth Schmidt und Hendrik Lüders zogen eine knappe Woche später nach! Bravourös meisterten auch sie ihre Flüge mit leerem Fluglehrersitz. Wir wünschen beiden weiter viel Erfolg für die weitere Ausbildung auf dem Weg zur Fluglizenz – „Hals- und Beinbruch“!

 

 

Flugsaison 2013 Ade

Die Saison ist leider wieder zu Ende, alle Flugzeuge sind abgerüstet und werden in den kommenden Monaten einer umfangreichen Prüfung in der Werkstatt unterzogen. Der  traditionelle, fliegerische  Abschluss des Jahres ist das Abliegen. Ein Großteil der Piloten hat sich wieder dem Wettkampf um die Trophäe gestellt. Das Wetter war sonnig, ein strammer Wind brachte  gute Auskuppelhöhen. So führten wir noch einmal 32 Segelflüge durch; 19 Teilnehmer bewarben sich um die legendäre Rote Laterne, die nach den strengen Regeln der Jury vergeben werden konnte. Sieben Piloten erreichten eine Null-Punkte-Wertung, die schönsten Landungen des Tages sah die Jury von Daniel und Eginhard.  Am Abend gab es noch ein gemütliches Beisammensein am Grill und am Feuer, wo bereits erste Pläne für die kommende Saison überlegt wurden.

Fazit: Gewonnen haben alle Güstrower Flugsportler und ihre Gäste dieser  Saison.

Am 26. Oktober führten die Flugsportler ihre Mitgliederversammlung durch. Es wurde das Flugjahr 2013 ausgewertet, das Winterreparaturprogramm vorbereitet und Pläne für die Saison 2014 beschlossen.  Im Jahr 2013 waren die Güstrower Sportfreunde mit 1274 Starts  744.77 Stunden in der Luft und legten 12891 km über Land zurück. Im Landesvergleich belegte der Aero Club Güstrow Rang 5. Seit November sind die Flugzeuge in der Werkstatt und werden einem sachkundigen Check unterzogen, nun ist wieder die Zeit für Reparaturen an der Technik

abfliegen-2013

Willis A-Prüfung

Am 21. September 2013 erflog unser Mitglied Willi Berlin seine A-Prüfung. Auf seinem Weg hatte er viele Hürden zu überfliegen. Um so mehr freuen wir uns über diese Leistung und möchten herzlichst gratulieren!

Der junge Pilot hat dazu einige Zeilen zu Papier gebracht:

„Am 21.09 hatte ich das Vergnügen meine A-Prüfung doch noch dieses Jahr aufgrund des ruhigen Wetters und unter besonderer Hilfe von Elli und Lutz und natürlich dem gesamten Team an diesem Tag abzulegen. Es verlief alles sehr schnell und problemlos, dies ist auch der speziellen Rückholtaktik an diesem Tag zu verdanken, bei der der A-Prüfling gleich mal im Flieger bleiben durfte und so direkt wieder an den Start gezogen werden konnte. Dies ermöglichte einen schnellen Ablauf der Prüfung und dass alles noch an diesem Nachmittag klappte. Das war ein großer Erfolg für mich, ich danke euch allen und wünsche uns allen weiterhin maximale Flugerfolge.“

willis-a