Private Flugzeuge

ASW 15

Die ASW 15 ist ein Segelflugzeug in Glasfaser-Bauweise mit 15 Meter Spannweit. Es handelt sich um einen Schulterdecker mit Kreuzleitwerk und Pendelhöhenruder, mit einer Gleitzahl von 36.

Ventus b

Der Ventus (lat. für Wind) ist ein einsitziges Hochleistungs-Segelflugzeug und wurde von Schempp-Hirth in Kirchheim (Teck) im Jahre 1980 unter Verwendung der Kohlefasertechnologie für die 15m-Klasse entworfen. Die Spannweite kann von 15,0 m auf 16,6 m verlängert werden, das Gleitverhältnis liegt bei 46. Der Ventus b wird von einer Haltergemeinschaft geflogen.

 

DG-100

Bei der DG-100 handelt es sich um ein einsitziges Segelflugzeug aus Faserverbundwerkstoffen. Durch die Verwendung von modernen Faserverbundwerkstoffen wird bei der Herstellung ein optimaler Kompromiss zwischen Stabilität und Gewicht erreicht. Mit einer Gleitzahl von 39 und einer maximalen Geschwindigkeit von 260 km/h besitzt die DG-100 beste Voraussetzungen für den Streckenflug.

 

 

PIK-20B

Die PIK-20B wurde 1975 in Finnland gebaut. Als Besonderheit verfügt sie über Wölbklappen, welche auch als Brems- bzw. Landeklappen eingesetzt werden. Die Gleitzahl beträgt über 40. Bei den Weltmeisterschaften 1976 belegte dieser Typ die ersten drei Plätze der damaligen Standardklasse. Diese PIK wurde 2012 aus Dänemark importiert. Weiteres zur PIK-20: „segelfliegen“-Magazin (Nr. 2/2013) (mit freundlicher Genehmigung durch den Verlag).